Zucker zum Frühstück?

Zucker zum Frühstück – ungesundes Fertigmüsli und leckere Alternativen

Nichts ist besser, als mit einem leckeren Frühstück in den Tag zu starten. Hast auch du jetzt eine bunt gefüllte Müslischale vor Augen? Kein Wunder, der Klassiker ist schnell zubereitet und noch dazu sehr vielseitig. Diese Vorteile nutzen auch Lebensmittelhersteller, indem sie schmackhafte Fertigmischungen anbieten. Doch dass diese besonders lecker schmecken, hat einen einfachen Grund: Zucker. Schon lange stehen Fertigmüslis in der Kritik, aber wie kannst du gesunde Zutaten von ungesunden unterscheiden? Und was tust du, wenn deine Kinder einfach nicht auf ihre Lieblingsknusperflakes verzichten möchten?

Ja, gerade bei den kleinen Feinschmeckern kommen die fertig abgepackten Mischungen gut an. Zum einen, weil sich ihre Geschmacksknospen inzwischen an den Industriezucker gewöhnt haben und somit nur diesen als „süß“ empfinden. Natürliche Fruchtsüße schmeckt dagegen eher fad. Außerdem reizen die Knusperkissen, welche entweder bunt gefärbt oder mit Schokolade gefüllt sind, auch aus spielerischer Sicht betrachtet. War es nicht schon immer aufregend, wenn die Milch durch die Farbstoffe oder das Kakaopulver langsam eine andere Farbe annimmt? Obendrein krönt meist eine Spielzeugfigur in der Packung den Frühstücksspaß, wobei auch die Fernsehwerbung eine wichtige Rolle spielt.

Für dich ergibt sich daraus eine erste Faustregel beim Müslikauf: die meisten Fertigmischungen, die von einem Maskottchen beworben werden, enthalten viel Zucker. Übrigens ist auch ein Bio-Siegel keine Garantie für ein gesundes Frühstück. Obgleich die Zutaten aus kontrolliertem biologischem Anbau stammen, sind Crunchmüslis auch in Bio-Qualität gesüßt.

So entlarvst du Zuckerzusätze

Am hilfreichsten ist immer noch der Blick auf die Zutatenliste. Aber auch diese kann heutzutage sehr irreführend sein, denn längst nicht jeder Hersteller gibt ganz offensichtlich die Zugabe von Zucker an. Stattdessen bedienen sich viele an Zuckerarten, die sich hinter anderen Bezeichnungen verstecken, jedoch ebenso ungesund wie herkömmlicher Zucker sind. Ein sicheres Indiz, um diese Zuckerarten zu erkennen, ist die Endung –ose. Somit handelt es sich bei

– Fruktose
– Glukose
– Dextrose
– Saccharose
– Raffinose
– und Laktose

um nichts anderes. Zusätzliche Bezeichnungen sind alle Siruparten.

Vor allem bei Crunchmüsli solltest du vorsichtig sein

Fertigmüslis stecken aber nicht nur voller Zucker. Wenn du bisher gedacht hast, klebriger Sirup halte die knusprigen Cornflakes-Kügelchen in deinem Müsli zusammen, hast du weit gefehlt. Um den knackigen Effekt zu erzielen, werden die Stückchen nämlich in Fett gebacken. Das schmeckt zwar deiner Zunge, nicht aber deinem Kalorienkonto.

Ein weiteres Schlüsselwort, das dich aufhorchen lassen sollte, heißt Insulinspiegel. Dieser steigt nämlich zunächst rasant an, wenn du gezuckertes Fertigmüsli frühstückst. Für ein paar Stunden steht dir viel Energie zur Verfügung. Jedoch sind die sogenannten leeren Kohlenhydrate schnell verbraucht. Deine Konzentrationsleistung fällt nicht nur ab, du hast ganz gewiss auch noch vor dem Mittagessen wieder Hunger.

Wie sieht ein gesundes Müsli aus?

Wenn du dein Fertigmüsli aus dem Reformhaus besorgst, stehen die Chancen höher, dass du ein gesundes, ungezuckertes Produkt erhältst. Leider ist das auf Dauer ganz schön teuer. Am allerbesten ist es aber immer noch, wenn du deine Mischung selbst kreierst. Einerseits bestimmst du somit ganz allein, was ins Müslischälchen kommt, andererseits kannst du jeden Tag eine neue Kombination genießen, sodass dein Frühstück garantiert nicht langweilig wird.

Als Grundlage dienen natürlich Flocken. Welche Getreidesorte du bevorzugst ist Geschmacksache und hängt vielleicht auch von etwaigen Unverträglichkeiten ab. Jedoch musst du dich nicht auf eine spezielle Sorte festlegen. In Vierkorn-Packungen sind meist Weizen, Hafer, Gerste und Roggen gemischt. Indem du zu Vollkornprodukten greifst, bist du immer auf der sicheren Seite. Wenn du morgens lieber flüssige Kost zu dir nimmst, sind Schmelzflocken eine gute Alternative.

Dazu gesellen sich ein paar Nüsse. Zwar sind diese auch sehr kalorienreich, enthalten aber viele wertvolle Fettsäuren. Obendrein schenken sie dir ein langes Sättigungsgefühl.

Tipp: Nüsse entfalten ihr Aroma erst in gerösteter Form vollständig. Dafür musst du gar nicht lange warten, bis der Backofen oder die Pfanne sich erwärmt hat. Verteile die Kerne einfach auf einer geeigneten Unterlage und gebe sie kurz in die Mikrowelle.

Für eine natürliche Süße sorgen letztendlich bunte Früchte. Verwende diesbezüglich am besten frisches Obst. Getrocknete Früchte sind ebenfalls kleine Kalorienbomben und weisen zudem kaum noch Vitamin C auf.

Tipp: Vorsicht bei Kiwi, Ananas und Co. Ihre Säure lässt Milchprodukte schnell bitter schmecken.

Nicht zu vergessen ist natürlich die Milch. Je nach Geschmack kannst du diese selbstverständlich auch durch Joghurt, Quark oder Kefir ersetzen. Somit deckst du auch deinen Kalziumbedarf zum großen Teil.

Tipp: Wenn du auf Kalorien achtest, solltest du zu Magermilchprodukten, Butter- oder Pflanzenmilch greifen. Letztere sollte dann aber mit Kalzium angereichert sein.

Frühstücksmüsli kreativ gestalten

Gewiss läuft dir beim Anblick eines frischen, selbst gemachten Müslis das Wasser im Mund zusammen. Bei Kindern ist das leider nicht immer der Fall. Sie lieben Schokolade und künstlich gefärbte Knusperflocken. Mit diesen zwei Tricks richtest du trotzdem ein gesundes Frühstück an, das deine Kinder bereitwillig genießen werden.

Tipp 1: Wenn du anstatt Flocken mit Milch zu übergießen einen Brei anrührst, erhältst du eine festere Konsistenz, auf der du mit buntem Obst lustige Gesichter anrichten kannst.

Tipp 2: Gebe Milch, Joghurt, frisches Obst und Haferflocken in einen Mixer und püriere alles zu einem sämigen Smoothie. Dank Himbeeren wird der Frühstücksdrink zum Beispiel richtig farbenfroh. Deine Kinder erkennen gar nicht, wie viel gesunde Vitamine in dem Mix stecken. Jetzt nur noch ein bunter Strohhalm oder nach Belieben auch ein Partyschirmchen in den Becher stecken und schon servierst du deinen Kleinen eine leckere Mahlzeit.

Layenberger LowCarb.one Protein Müsli Himbeer-Erdbeer, 3er Pack (3 x 565 g)
Seitenbacher Müsli Fitness-Mischung, 750 g Packung
TRINKKOST COMPLETE Fruity - 7 Bio Mahlzeiten als Getränk - fruchtig und sättigend - Ideal als Frühstück Mahlzeitenersatz Trinknahrung oder Essen für Zwischendurch

Bilder, Texte und Videos können die individuellen Korrekturen eines guten Trainers nicht ersetzen. Die hier beschriebenen Übungen sind rein informativ. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden oder Folgeschäden, die sich aus einer Nachahmung ergeben.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2018 um 05:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

KETTLEBELL4U © 2017 - 2018 - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

*Kettlebell4u.de ist Teilnehmer des Amazon Parnterprogramms